Die Werkstatt der einmaligen Geschenke

Plakat-Werkstatt-der-einmaligen-Geschenke_gross

Es ist der 1. Dezember, die schönste Zeit im ganzen Jahr beginnt: Die Weihnachtszeit! So jedenfalls denkt das Engelchen und wartet in ihrer Himmels-WG (sie wohnt dort mit Kläuschen – also dem Weihnachtsmann) schon sehr gespannt auf die ersten Wunschzettel. Doch in diesem Jahr ist alles anders.

Kläuschen will ein wenig moderner werden. Darum hat er mit Barney, dem Besitzer des Kaufhauses Goldrausch, einen Vertrag geschlossen. In diesem Jahr können sich die Menschen aus Barneys Internetkatalog die Geschenke wünschen, ohne auch nur einen Wunschzettel schreiben zu müssen.

Was Kläuschen mit diesem Schritt anrichtet, war ihm nicht klar. Engelchen ist entsetzt und will Weihnachten ausfallen lassen: »Weihnachten ist doch kein Bestellvorgang im Internet!!!«

Um das zu verhindern, muss sich Kläuschen wirklich etwas einfallen lassen. Ein von Hand geschriebener Wunschzettel muss her. »Die Werkstatt der einmaligen Geschenke«, so seine Idee, soll das Weihnachtsfest retten. Aber wird es Kläuschen gelingen?

Denn Barney, der clevere Chef des Kaufhauses Goldrausch, ist überaus zufrieden mit der neuen Situation. Er will sich das gute Geschäft nicht so schnell vermasseln lassen. Schon gar nicht durch so eine merkwürdige »Geschenke-Werkstatt«, bei der die Wünsche angeblich sogar von »Herzen kommen« sollen.

Wird Weihnachten doch noch stattfinden? Wer ist bereit den langen Weg zur Werkstatt auf sich zu nehmen? Und wie kommt dieser Hund in den Wald?

Ein Weihnachtsmärchen mit Musik, Schattenfiguren, fliegenden Rollenwechseln und einem »echten« Weihnachtshund von 2007!

Ein Weihnachtsmärchen mit viel Musik, Schattenfiguren, fliegenden Rollenwechseln und einem »echten Weihnachtshund vom letzten Jahr«!

Konzept: Theater Die Mimosen
Schauspiel: Stefanie Siebers / Kai Meister
Musik: Volker Förster
Bühnenbild: Sarah Schiffer
Spielzeit: 60 Minuten
Empfohlenes Zuschaueralter: ab 4 Jahre